Journal

Jahrbuch für Philosophie und phänomenologische Forschung

Founded in 1912 by Edmund Husserl, the Jahrbuch was a key conduit in the development and dissemination of phenomenological thought. It provided a common platform to the different currents of early phenomenology (Husserl, Münich phenomenology, Heidegger, etc.) and contains the first published versions of major phenomenological texts such as Ideen I or Sein und Zeit.

Zum deutschen ImpersonaleVol. 10/Suppl.

Hermann Ammann

Beiträge zur phänomenologischen Begründung der Geometrie und ihrer physikalischen Anwendungen.Vol. 6

Oskar Becker

Mathematische ExistenzVol. 8

Oskar Becker

Von der Hinfälligkeit des Schönen und der Abenteuerlichkeit des KünstlersVol. 10/Suppl.

Oskar Becker

Zur Logik der ModalitätenVol. 11

Oskar Becker

Das Verstehen des sprachlichen KunstwerksVol. 10/Suppl.

Ludwig Ferdinand Clauss

Zur Ontologie und Erscheinungslehre der realen AussenweltVol. 3

Hedwig Conrad-Martius

RealontologieVol. 6

Hedwig Conrad-Martius

Farben. Ein Kapitel aus der RealontologieVol. 10/Suppl.

Hedwig Conrad-Martius

Das Gesamtphänomen der "realen Außenwelt"Vol. 3

Hedwig Conrad-Martius

EinleitungVol. 3

Hedwig Conrad-Martius

Einleitende BemerkungenVol. 3

Hedwig Conrad-Martius

"Sinnliche Gegebenheit" als solcheVol. 3

Hedwig Conrad-Martius

Die Problematik der "Empfindungsgegebenheit" auf erster StufeVol. 3

Hedwig Conrad-Martius

Die sinnfällige Erscheinungsgegebenheit als solcheVol. 3

Hedwig Conrad-Martius

Die Problematik der "Empfindungsgegebenheit" auf zweiter StufeVol. 3

Hedwig Conrad-Martius

Vergegenwärtigung und BildVol. 11

Eugen Fink

Beiträge zur Phänomenologie des ästhetischen GenussesVol. 1/2

Moritz Geiger

Fragment über den Begriff des Unbewussten und die psychische RealitätVol. 4

Moritz Geiger

Zeitlichkeit und Innerzeitigkeit als Ursprung des vulgären ZeitbegriffesVol. 8

Martin Heidegger

Vorbemerkungen des HerausgebersVol. 9

Martin Heidegger

Sein und ZeitVol. 8

Martin Heidegger

Vom Wesen des GrundesVol. 10/Suppl.

Martin Heidegger

Notwendigkeit, Struktur und Vorrang der SeinsfrageVol. 8

Martin Heidegger

Die Doppelaufgabe in der Ausarbeitung der SeinsfrageVol. 8

Martin Heidegger

Die Exposition der Aufgabe einer vorbereitenden Analyse des DaseinsVol. 8

Martin Heidegger

Das In-der-Welt-sein überhaupt als Grundverfassung des DaseinsVol. 8

Martin Heidegger

Die Weltlichkeit der WeltVol. 8

Martin Heidegger

Das In-der-Welt-sein als Mit- und SelbstseinVol. 8

Martin Heidegger

Das In-Sein als SolchesVol. 8

Martin Heidegger

Die Sorge als Sein des DaseinsVol. 8

Martin Heidegger

Das mögliche Ganzsein des Daseins und das Sein zum TodeVol. 8

Martin Heidegger

Die daseinsmässige Bezeugung eines eigentlichen Seinkönnens und die EntschlossenheitVol. 8

Martin Heidegger

Das eigentliche Ganzseinkönnen des Daseins und die Zeitlichkeit als der ontologische Sinn der SorgeVol. 8

Martin Heidegger

Zeitlichkeit und AlltäglichkeitVol. 8

Martin Heidegger

Zeitlichkeit und GeschichtlichkeitVol. 8

Martin Heidegger

Zur Logik der AnnahmeVol. 10

Ernst Heller

Bemerkungen über das Wesen, die Wesenheit und die IdeeVol. 4

Jean Hering

Transzendentale Phänomenologie und intentionale PsychologieVol. 10

Edmund Husserl

Allgemeinheitsstufen der venunfttheoretischen ProblematikVol. 1/1

Edmund Husserl

VorwortVol. 2

Edmund Husserl

Objektive Logik und Phänomenologie der VernunftVol. 10

Edmund Husserl

EinleitungVol. 9

Edmund Husserl

VorwortVol. 1/1

Edmund Husserl, Alexander Pfänder, Moritz Geiger, Max Scheler, Adolf Bernhard Philipp Reinach

SchlußwortVol. 10

Edmund Husserl

Brentanos Lehre vom Ursprung der ZeitVol. 9

Edmund Husserl

VorwortVol. 4

Edmund Husserl

Die formale Logik als apophantische AnalytikVol. 10

Edmund Husserl

Analyse des ZeitbewusstseinsVol. 9

Edmund Husserl

EinleitungVol. 1/1

Edmund Husserl

Tatsache und WesenVol. 1/1

Edmund Husserl

Formale Apophantik, formale MathematikVol. 10

Edmund Husserl

Konstitutionsstufen der Zeit und der ZeitobjekteVol. 9

Edmund Husserl

Naturalistische MißdeutungenVol. 1/1

Edmund Husserl

Theorie der deduktiven Systeme und MannigaltigkeitslehreVol. 10

Edmund Husserl

Nachträge und Ergänzungen zur Analyse des Zeitbewusstseins aus den Jahren 1905-1910Vol. 9

Edmund Husserl

Die Thesis der natürlichen Einstellung und ihre AusschaltungVol. 1/1

Edmund Husserl

Einstellung auf Gegenstände und Einstellung auf UrteileVol. 10

Edmund Husserl

EinleitungVol. 10

Edmund Husserl

Bewußtsein und natürliche WirklichkeitVol. 1/1

Edmund Husserl

Apophantik als Sinneslehre und WahrheitslogikVol. 10

Edmund Husserl

Recht und WeltVol. 10/Suppl.

Gerhart Husserl

Vorbereitende BetrachtungenVol. 10

Edmund Husserl

Die Region des reinen BewußtseinsVol. 1/1

Edmund Husserl

Beilage IVol. 10

Edmund Husserl

Beilage IIVol. 10

Edmund Husserl

Die phänomenologischen ReduktionenVol. 1/1

Edmund Husserl

Beilage IIIVol. 10

Edmund Husserl

Methodische VorerwägungenVol. 1/1

Edmund Husserl

Psychologismus und transzendentale Grundlegung der LogikVol. 10

Edmund Husserl

Allgemeine Strukturen des reinen BewußtseinsVol. 1/1

Edmund Husserl

Ausgangsfragen der transzendental-logischen ProblematikVol. 10

Edmund Husserl

Noesis und NoemaVol. 1/1

Edmund Husserl

Ideen zu einer reinen Phänomenologie und phänomenologischen PhilosophieVol. 1/1

Edmund Husserl

Die idealisierenden Voraussetzungen der Logik und ihre konstitutive KritikVol. 10

Edmund Husserl

Zur Problematik der noetisch-noematischen StrukturenVol. 1/1

Edmund Husserl

Vorlesungen zur Phänomenologie des inneren ZeitbewusstseinsVol. 9

Edmund Husserl

Rückführung der Evidenzkritik der logischen Prinzipien auf die Evidenzkritik der ErfahrungVol. 10

Edmund Husserl

Der noematische Sinn und die Beziehung auf den GegenstandVol. 1/1

Edmund Husserl

Formale und Transcendentale LogikVol. 10

Edmund Husserl

Die subjektive Begründung der Logik als transzendental-philosophisches ProblemVol. 10

Edmund Husserl

Phänomenologie der VernunftVol. 1/1

Edmund Husserl

Nachwort zu meinen "Ideen zu einer reinen Phänomenologie und phänomenologischen Philosophie"Vol. 11

Edmund Husserl

Intuition und Intellekt bei Henri BergsonVol. 5

Roman Ingarden

Essentiale FragenVol. 7

Roman Ingarden

Bemerkungen zum Problem “Idealismus-Realismus“Vol. 10/Suppl.

Roman Ingarden

Über die Gefahr einer Petitio principii in der ErkenntnistheorieVol. 4

Roman Ingarden

Philosophie des Grafen Paul Yorck von WurtenburgVol. 9

Fritz Kaufmann

Die Bedeutung der künstlerischen StimmungVol. 10/Suppl.

Fritz Kaufmann

Der EkelVol. 10

Aurel Kolnai

Bemerkungen zu den Zenonischen ParadoxenVol. 5

Alexandre Koyré

Die Gotteslehre Jakob BoehmesVol. 10/Suppl.

Alexandre Koyré

Wilhelm Diltheys Theorie der GeisteswissenschaftenVol. 9

Ludwig Landgrebe

Phänomenologie und Experiment in der Frage der BewegungsauffassungVol. 2

Paul Ferdinand Linke

Die Paradoxien der MengenlehreVol. 6

Hans Lipps

Das UrteilVol. 10/Suppl.

Hans Lipps

Über die Bedingungen der Moglichkeit einer deduktiven TheorieVol. 6

Fritz London

Leibnizens Synthese von Universalmathematik und IndividualmetaphysikVol. 7

Dietrich Mahnke

Der Gegenstand der ErkenntnisVol. 7

Arnold Metzger

Die Einbildungskraft bei KantVol. 11

Hermann Mörchen

Die Sinneinheit des Satzes und das indogermanische VerbumVol. 10/Suppl.

Friedrich Neumann

Zur Psychologie der GesinnungenVol. 1/1

Alexander Pfänder

Zur Psychologie der GesinnungenVol. 3

Alexander Pfänder

LogikVol. 4

Alexander Pfänder

Grundlinien der apriorischen RechtslehreVol. 1/2

Adolf Bernhard Philipp Reinach

Die apriorische Rechtslehre und das positive RechtVol. 1/2

Adolf Bernhard Philipp Reinach

Die apriorischen Grundlagen des bürgerlichen RechtesVol. 1/2

Adolf Bernhard Philipp Reinach

EinleitungVol. 1/2

Adolf Bernhard Philipp Reinach

Anspruch, Verbindlichkeit und VersprechenVol. 1/2

Adolf Bernhard Philipp Reinach

Über analytische UrteileVol. 3

Hermann Ritzel

The central problem of David Hume's philosophyVol. 10

Christopher Salmon

Der Formalismus in der Ethik und die materiale WertethikVol. 1/2

Max Scheler

Der Formalismus in der Ethik und die materiale WertethikVol. 2

Max Scheler

Zur Ontologie der VergleichungssachverhalteVol. 10

Philipp Schwarz

Über das Wesen der IdeeVol. 11

Herbert Spiegelberg

Beiträge zur philosophischen Begründung der Psychologie und der GeisteswissenschaftenVol. 5

Edith Stein

Eine Untersuchung über den StaatVol. 7

Edith Stein

Husserls Phänomenologie und die Philosophie des heiligen Thomas v. AquinoVol. 10/Suppl.

Edith Stein

VorwortVol. 5

Edith Stein

Sittlichkeit und ethische WerturteileVol. 5

Dietrich Von Hildebrand

Die Idee der sittlichen HandlungVol. 3

Dietrich Von Hildebrand

Zur Ontologie der sozialen GemeinschaftenVol. 6

Gerda Walther